Werbegemeinschaft Paderborn sagt Frühlingserwachen ab

Die Werbegemeinschaft Paderborn reagiert auf die aktuelle Entwicklung im Corona-Kontext und hat nach intensiver Beratung im Kreis des Vorstands das für den 18. und 19. April geplante Frühlingserwachen in der Paderborner Innenstadt abgesagt.
„Wir sorgen damit bei allen Beteiligten für Planungssicherheit“, sagt Uwe Seibel, 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Gleichzeitig bedanke ich mich bei allen Mitwirkenden für das Verständnis hinsichtlich der Absage.“
Beim Frühlingserwachen verwandeln Floristikbetriebe aus Paderborn die innerstädtische Fußgängerzone alljährlich in ein Blumenmeer. Das nächste Frühlingserwachen soll dann im Jahr 2021 stattfinden.