Die Paderborner Weihnachtswette gibt es auch in diesem Jahr

Vor drei Jahren wurde die „Paderborner Weihnachtswette“, eine Geschenke-Sammelaktion der Werbegemeinschaft und des Citymanagements zugunsten bedürftiger Menschen, ins Leben gerufen.
Die Not wird in diesen Tagen größer und so war es für die Initiatoren eine Selbstverständlichkeit, die Hilfsaktion auch in diesem Jahr anzubieten. Gemeinsam mit dem Paderborner Ford Store Kleine, der bereits im vergangenen Jahr die Aktion unterstützt hat, wurde die Wette formuliert: „Wir wetten, dass es den Paderbornerinnen und Paderbornern nicht gelingt, bis zum 21. Dezember 2022 mindestens 100 Geschenkpäckchen zu füllen, die dann sozialen Einrichtungen übergeben werden können.“ Als Wetteinsatz bieten die Organisatoren an, einen Vormittag lang in der Fußgängerzone Waffeln zu backen – auch dies für den guten Zweck.
In diesem Jahr gibt es erstmals zwei Annahmepunkte für Spendenpäckchen: Die Tourist Information an ihrem neuen Standort Königsplatz 10 sowie den Ford Store Kleine an der Rathenaustraße 79-83. Beide Annahmestellen sind zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar.
Die Päckchen sind für Erwachsene bestimmt und die Inhalte sollten einen Wert von rund 10 Euro haben. Gewünscht werden Lebensmittel wie etwa Plätzchen, eine Hartwurst, Schokolade, löslicher Kaffee oder auch Nudeln, aber kein Alkohol sowie keine Tabakwaren.
„Wir freuen uns darüber, dass unsere Mitglieder, der Ford Store Kleine und die Tourist Information Paderborn, uns wieder tatkräftig unterstützen“, sagt Uwe Seibel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.
Für den Citymanager Heiko Appelbaum ist die Weihnachtswette „eine wunderbare Gelegenheit, bei der die Stadtgesellschaft beweist, dass ihr Solidarität wichtig ist.“ Er geht davon aus, die Wette, wie in den Vorjahren, zu verlieren. „Das würde uns sogar freuen, denn je mehr Päckchen gespendet werden, desto größer ist der Kreis der Beschenkten.“
Franz Stephan Kleine, Inhaber und Geschäftsführer des Ford Store Kleine, will wieder seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren, sich aktiv an dem Projekt zu beteiligen: „Bereits im Vorjahr ist die Aktion in unserem Team auf großes Interesse gestoßen und ich bin stolz auf die große Spendenbereitschaft.“
Seine Mitarbeiterin Nadine Wiczynski betreut die Aktion und erinnert sich an die vergangene Weihnachtswette: „Wir bekamen viel Zuspruch in Form von Päckchen und Lob. Das große Engagement der Menschen hat uns sehr gefreut.“
Auch Anja Vollmer von der Paderborner Tourist Information ist vorbereitet: „Wir nehmen die Päckchen gerne an und schaffen so viel Platz wie nötig ist.“