In Paderborn sorgt eine verlorene Wette für große Freude

Die Paderborner Weihnachtswette ist verloren, doch die Freude bei den Initiatoren ist riesig: Die Werbegemeinschaft Paderborn, das Citymanagement und der Ford Store Kleine hatten im November gewettet, dass es den Paderbornerinnen und Paderbornern nicht gelingt, bis zum 21. Dezember 2021 einen PKW – konkret einen Ford Puma – komplett mit kleinen Geschenkpäckchen zu füllen, die dann sozialen Einrichtungen übergeben werden können. Pünktlich zum Aktionsende ist das Auto nun voll mit liebevoll verpackten Geschenken.
„Die vielen Spenderinnen und Spender waren sehr großzügig und haben das Raumwunder Ford Puma randvoll mit Geschenken gepackt“, blickt Franz Stephan Kleine, Inhaber und Geschäftsführer des Ford Store Kleine auf den Erfolg der Aktion. Er ist ebenso dankbar, wie seine Mitstreitenden Nadine Wiczynski, Mitarbeiterin im Ford Store Kleine, Uwe Seibel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, und Citymanager Heiko Appelbaum.
Groß war auch die Freude bei Sabine Bergmaier, Leiterin der Bahnhofsmission Paderborn. Sie nahm die zahlreichen Geschenkpäckchen mit ihrem hauptamtlichen Mitarbeiter Volker Hillebrand in Empfang. „Damit bereiten wir unseren Gästen zu Weihnachten eine große Freude und ich danke allen Spenderinnen und Spendern stellvertretend für ihre Bereitschaft, notleidende Menschen in Paderborn zu unterstützen“, sagte Sabine Bergmaier. Die Päckchen waren allesamt liebevoll verpackt und individuell gestaltet.
Als Wetteinsatz hatten die Organisatoren angeboten, einen Vormittag lang in der Fußgängerzone Waffeln zu backen – auch dies für den guten Zweck. Die Einlösung soll im kommenden Frühjahr erfolgen.